LKM 880

Die LKM 880 ermöglicht durch ihre hohe Zähigkeit und Verschleißbeständigkeit große Zeitspanvolumina durch die beachtlichen Schnittwerte von einem vc von bis zu 2000 m/min und einem Vorschub fz von bis zu 0,25mm. Das Schruppen und Schrupp-Schlichten von GJL (GG) und GJS (GGG) Werkstücken erledigt die LKM 880 somit äußerst wirtschaftlich und prozesssicher. Standmengen können bei der Bearbeitung von Gusseisenwerkstoffen mit der LKM 880 merklich erhöht werden.

Kostenfreie Broschüre zum Download
SPK / Zerspanungstechnik
LKM 880 - Fräsen von Gusseisenwerkstoffen
DE
DEEN
905 KB,  pdf
1 MB,  pdf
Leistungsdaten LKM 880
WerkstoffGJL (GG), GJS (GGG)
Bearbeitungsarten  
Schnittbedingungen     
Anschnittbedingungen   
Bearbeitung

                       

Schruppen    Schrupp-Schlichten

Schnittdatenempfehlungen Fräsen GJL (GG)

vc = 200 – 2,000 m/min
fz = 0.1 – 0.25 mm
ap = 1.0 – 5.0 mm

Schnittdatenempfehlungen Fräsen GJS (GGG)vc = 500 – 1,000 m/min
fz = 0.14 – 0.21 mm
ap = 1.0 – 5.0 mm
KSS +